NÄCHSTE VERANSTALTUNG:

EINE ART Erlösung

Wir besuchen wieder das Beethovenfest Bonn! Diesmal gibt es einen musikalisch-literarischen Abend mit Birgit Minichmayr und dem Ensemble Resonanz rund um Wolfgang Herrndorfs Text »Arbeit und Struktur«.

Der Abend beginnt mit einem exklusiven Kick-Off unter dem Titel „DOOM". Wolfgang Herrndorf verstarb 2013 an einem Gehirntumor. Auf seinem Blog schrieb er über das Leben – und Sterben – mit dieser Diagnose. Welchen Sinn hatte das Schreiben für Herrndorf noch? Kann Kunst wichtiger – und heilsamer – sein, als eine Chemotherapie? Gehört all das in die Öffentlichkeit?

Im Anschluss besuchen wir das Konzert. Dort liest Birgit Minichmayr Auszüge aus »Arbeit und Struktur« und stellt sie den »Sieben letzten Worten unseres Erlösers am Kreuze« gegenüber. Joseph Haydn hat sie in einer wunderbaren Passionsmusik geschildert. In ihrem tiefen Empfinden für das Leiden und Leuchten des Menschen führt sie den modernen Atheisten und den biblischen Gottessohn zusammen. Mit Pauken und Trompeten bricht am Schluss ein Erdbeben herein…

Wann? Sonntag, 16.9., 17.30 Uhr
Wo? World Conference Center Bonn, Saal "New York", Platz der Vereinten Nationen 2, 53113 Bonn
Eintritt: 9 Euro

(Bild Quelle: https://www.beethovenfest.de/de/programm/alle-veranstaltungen/gesamtprogramm/begegnungen-2018-letzte-worte)

EIN INTERDISZIPLINÄRES KULTURPROGRAMM FÜR JUNGE LEUTE IN BONN UND UMGEBUNG

Wir sind eine Initiative des August Macke Hauses, LVR-LandesMuseums Bonn, des Beethoven-Hauses und des Max Ernst Museums Brühl des LVR. Unser Team besteht aus Studierenden und wissenschaftlichen Volontären dieser Institutionen.

Wir verstehen uns als Plattform für alle jungen Kunst- und Kulturinteressierten. Zu unseren Veranstaltungen ist jeder, der Interesse hat, herzlich eingeladen. Ihr braucht keine Clubmitgliedschaft und könnt einfach vorbeikommen. Wenn wir eine eingeschränkte Teilnehmerzahl haben, könnt ihr euch mit einer formlosen Mail anmelden. Hauptsächlich besuchen wir die aktuellen Ausstellungen und Veranstaltungen der vier Museen, die uns fördern. Die Ausstellungseintritte und die Führungen sind kostenlos. Wir verbinden Theorie und Praxis und bieten euch Workshops an, zum Beispiel durch den Besuch von Handwerkstätten. Außerdem gehen wir zusammen ins Theater und in Konzerte, wo wir hinter die Kulissen schauen und Künstler*innen kennenlernen.

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More

KONTAKT

FOLLOW US